Escape Game Das Geheimnis des Kristallschädels

Das Unternehmen: Dungeon Escape

Kontakte:

Hoch-Liebenfels 24, 9556 Liebenfels ()

Command + EnterHaben Sie auf der Website Tippfehler gefunden? Markieren Sie das Fragment des Textes und klicken Sie Ctrl+Enter.

Beschreibung:

Man schreibt das Jahr 1480 A.D. Die einst truzbare Burg Liebenfels hat Ihre Wichtigkeit längst verloren. Statt mit Edelmänner mit ihrem Gefolge ist die Burg unbewohnt und vom hiesigen Schuster verwaltet und unverschlossen. Somit war es dem berüchtigten ungarischen Oberst Siegmund Schwuski ein leichtes die Burg einzunehmen und von dort aus seine Raubzüge durchzuführen.

Ihr habt es gewagt, Kritik am Oberst zu üben, als dieser die Pulster Dorfkirche ausraubte. Somit seid Ihr kurzerhand im Kerker gelandet. Oberst Schwuski hat schon Menschen wegen weniger hinrichten lassen. Am Anfang hattet Ihr noch einen Stehplatz mit ganz vielen Anderen , doch jetzt seid jetzt nur noch Ihr da…..

Und keiner kam je zurück…

Nun hat heute morgen, zusätzlich zu der mangelnden Hygiene, der schlechten bis gar nicht vorhandenen Verpflegung, der schlechten Temperierung etc. etwas Euch noch mehr motiviert, dieses Etablissement zu verlassen:

Ihr wurdet in die Burgkirche zum Pfaffen gebracht, und der hat Euch etwas von „letzter Salbung“ erzählt und die lachenden Wachen haben Euch auf dem Rückweg über den unteren Bergfried offensichtlich absichtlich an frisch errichteten Galgen vorbei gebracht.

Somit ist Euch klar: entweder ihr schafft die Flucht heut……oder gar nicht.

Erfreulicherweise hat sich der diensthabende Wächter scheinbar ein Magenproblem zugezogen und verschwindet mehrmals täglich für nahezu eine Stunde auf dem Abort und Euch ist klar: bei seiner nächsten Darmentleerung müsst Ihr den Ausbruch wagen.

We use cookies to optimize site functionality, personalize content, and provide you better experience. By continuing to browse our website, you agree to our cookie policy. Please read our full privacy statement.